Angebote zu "Einem" (8.931 Treffer)

Kategorien

Shops

Buch - Man möchte immer weinen und lachen in einem
19,95 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Eine sensationelle Erstveröffentlichung:Einer der scharfsichtigsten Chronisten deutscher Geschichte über die "wilden Münchner Tage" 1919"Eine unentbehrliche Lektüre." Christopher Clark"Man ist sofort eingenommen von Klemperers Ton." Daniel KehlmannZum ersten Mal gedruckt: Victor Klemperers Schilderung des Chaos nach dem Ersten Weltkrieg und des Scheiterns der Münchner Räterepublik. Solch genaue, anschauliche Momentaufnahmen aus der belagerten Stadt findet man nirgendwo sonst. Ein bewegendes, mit Spannung zu lesendes Gesamtbild von diesem entscheidenden Wendepunkt der deutschen Geschichte - aus der Revolution von 1918/19 ging nicht nur die erste deutsche Demokratie hervor, zugleich kündigte sich in ihr das kommende Unheil an.Mit einem Vorwort von Christopher Clark und einem historischen Essay von Wolfram Wette"Klemperer ist vergleichbar mit Heine, der in seinen Artikeln über die Revolution gleich nah und gleich genau und gleich erzählmächtig ist wie Klemperer." Martin Walser"Ein sensationelles Zeugnis. Hier entdeckt man einen ganz neuen Victor Klemperer." Alexander Cammann, Die Zeit"Diese Berichte und Notizen sind ein wahrhaftiger Spiegel ihrer Zeit." Andreas Kilb, F.A.Z."Diese liberale, an Montesquieu geschulte Perspektive zeichnet Klemperers in der Reihe der vielen literarischen Revolutionsberichte - etwa von Thomas Mann, von Erich Mühsam oder Josef Hofmiller - aus. Sie ermöglichte ihm berührende Charakteristiken auch derjenigen Personen, deren politische Überzeugungen ihm fremd waren." Jens Bisky, Süddeutsche Zeitung"Eine Sensation." Marc Reichwein, Literarische Welt" Scharfsinniger Zeitzeuge im deutschen Schicksalsjahr " Bernd Noack, Nürnberger Nachrichten, 22.07.2015" [...] [ein] aufsehenerregende[r] Band [...] " Berliner Morgenpost, 17.07.2015" Mit seiner Unmittelbarkeit des Berichtens "von mitteninne" vermag dieses Buch sehr zu beeindrucken. " Cornelia Geissler, Berliner Zeitung, 14.07.2015" Präzise und anschaulich schildert [Victor Klemperer] [...] die verwickelten Geschehnisse im revolutionär aufgeheizten München. " Sibylle Peine, dpa, 14.07.2015" [...] eine Sensation, nicht nur was seinen Gegenstand betrifft, nämlich die Wirren der Münchner Räterepublik nach dem Ende des Ersten Weltkriegs, sondern auch als Ereignis im Leben des Chronisten Klemperer selbst. " Marc Reichwein, Die Welt, 11.07.2015" Victor Klemperers großartiges "Revolutionstagebuch" aus dem Jahr 1919 führt uns zurück in eine turbulente Zeit. " Knut Cordsen, Bayern 2, 11.07.2015" [D]iese Chroniken, die [Victor Klemperer] geschaffen hat über das Revolutionsdrama von München 1919, sind eine wahre Meisterleistung. ", ZDF Aspekte, 10.07.2015" Die Sensation [...] liegt in den fünfzehn Reportagen, die Klemperer [...] verfasst hat und die hier zum ersten Mal gemeinsam veröffentlicht sind. " Andreas Kilb, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 07.07.2015" Klemperer erweist sich [...] erneut [...] als brillanter Reporter und kluger Essayist [...] " Alexander Camman, 0.07.2015, Die ZeitVictor Klemperer wurde 1881 in Landsberg/Warthe als achtes Kind eines Rabbiners geboren. 1890 übersiedelte die Familie nach Berlin, wo der Vater zweiter Prediger einer Reformgemeinde wurde. Er studierte von 1902 bis 1905 Philosophie, Romanistik und Germanistik in München, Genf, Paris, Berlin. Bis er 1912 das Studium in München wieder aufnahm, lebte er in Berlin als Journalist und Schriftsteller.1940 erfolgte eine Zwangseinweisung in ein Dresdener Judenhaus. Nach seiner Flucht aus Dresden im Februar 1945 kehrte Klemperer im Juni aus Bayern nach Dresden zurück. 1950 wurde Abgeordneter des Kulturbundes in der Volkskammer der DDR und erhielt 1952 Nationalpreis III. Klasse. 1960 verstarb Victor Klemperer in Dresden.Geschwister-Scholl-Preis 1995.

Anbieter: yomonda
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Tot ist nicht mausetot
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Lachen ist gesund! Lachen befreit! In diesem herrlich komischen Bändchen mit schwärzesten Witzen und Anekdoten, zusammengetragen von einem altgedienter Bestatter und einem langerfahrenen Arzt, findet sich die alte Volksweisheit von der Heilkraft des Humors eindrucksvoll bestätigt.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Tot ist nicht mausetot
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Lachen ist gesund! Lachen befreit! In diesem herrlich komischen Bändchen mit schwärzesten Witzen und Anekdoten, zusammengetragen von einem altgedienter Bestatter und einem langerfahrenen Arzt, findet sich die alte Volksweisheit von der Heilkraft des Humors eindrucksvoll bestätigt.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Humor ist Balsam für die Seele
6,95 € *
ggf. zzgl. Versand

'Vater Abt, in der Bibliothek ist ein Einbrecher!', meldet Bruder Pförtner seinem Oberen. 'Ja? Und was liest er?' Laut einem alten Sprichwort ist Lachen gesund. Es heißt sogar, Lachen verlängert das Leben. Tun Sie also etwas für Ihre Gesundheit und stärken Sie Lachmuskeln, Seele und Immunsystem mit einem täglichen Witz. Dieser immerwährende Kalender begleitet Sie ein ganzes Jahr hindurch mit den besten christlichen Witzen.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Aphorismen - Einfälle - Ausfälle
12,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Es macht Spaß,kurz zu formulieren,mit einem Schlagworteine Idee festzuhalten,mit einem Schlaggedankeneinen Ausfall festzuzurren.Es macht Spaß,den Leser zu provozieren,ihn zum Lachen, zum Ärgern,zu eigenen Einfällenund Ausfällen anzuregen.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Humor ist Balsam für die Seele
6,95 € *
ggf. zzgl. Versand

'Vater Abt, in der Bibliothek ist ein Einbrecher!', meldet Bruder Pförtner seinem Oberen. 'Ja? Und was liest er?' Laut einem alten Sprichwort ist Lachen gesund. Es heißt sogar, Lachen verlängert das Leben. Tun Sie also etwas für Ihre Gesundheit und stärken Sie Lachmuskeln, Seele und Immunsystem mit einem täglichen Witz. Dieser immerwährende Kalender begleitet Sie ein ganzes Jahr hindurch mit den besten christlichen Witzen.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Sehnsucht nach Salina
13,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit einem Lachen, das dem Weinen ziemlich nahe ist, beginnt die Geschichte der attraktiven, sinnlichen Fanny, die erleben muß, daß sie weder ihren Mann noch ihre Kinder wirklich kennt. Ihre Flucht auf die Insel, von der sie immer träumte, löst ihre Konflikte zwar nicht. Aber sie hilft ihr, alte Zwänge abzuschütteln, und zuletzt ist sie es, die sich mit einem unwiderstehlichen Lachen befreit ...(Dieser Text bezieht sich auf eine frühere Ausgabe.)

Anbieter: Dodax AT
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
"Lachen, worüber einem der Humor vergehen könnte"
79,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Welche Rolle spielte Mann- bzw. Frau-Sein für die Stellung im österreichischen Kabarettbetrieb der 1950er bis 1980er Jahre? Welchen Einfluss hatte das Geschlechtder KünstlerInnen auf deren Programme? Veränderte sich die Bezugnahme von Kabaretttexten auf die gesellschaftlichen Geschlechterverhältnisse im Laufe des untersuchten Zeitraums?Um Fragen wie diese zu beantworten positioniert sich Barbara Asen an einer interdisziplinären Schnittstelle: zum einen zwischen Geschichts- und Literaturwissenschaft, zum anderen im Kontext der Cultural Studies sowie der Gender Studies. Die Autorin nimmt im Wesentlichen drei Szenarien in den Blick: die "Goldene Zeit des Wiener Kabaretts" der 1950er Jahre, die Etablierung einer neuen - politischen - Kabarettgeneration, die im Gefolge des gesellschaftlich-kulturellen Wandels seit 1968 einsetzt, sowie die 1980er Jahre mit ihrem Vormarsch an Kabarettistinnen.Den erkenntnisreichen "roten Faden" bildet dabei die konsequente Offenlegung der Verknüpfung zwischen dem historisch-gesellschaftlichen Umfeld, in dem die untersuchten Kabarettprogramme entstanden sind, dem unmittelbaren Arbeitsfeld der KabarettistInnen und den Inhalten der Kabarettnummern.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
"Lachen, worüber einem der Humor vergehen könnte"
81,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Welche Rolle spielte Mann- bzw. Frau-Sein für die Stellung im österreichischen Kabarettbetrieb der 1950er bis 1980er Jahre? Welchen Einfluss hatte das Geschlechtder KünstlerInnen auf deren Programme? Veränderte sich die Bezugnahme von Kabaretttexten auf die gesellschaftlichen Geschlechterverhältnisse im Laufe des untersuchten Zeitraums?Um Fragen wie diese zu beantworten positioniert sich Barbara Asen an einer interdisziplinären Schnittstelle: zum einen zwischen Geschichts- und Literaturwissenschaft, zum anderen im Kontext der Cultural Studies sowie der Gender Studies. Die Autorin nimmt im Wesentlichen drei Szenarien in den Blick: die "Goldene Zeit des Wiener Kabaretts" der 1950er Jahre, die Etablierung einer neuen - politischen - Kabarettgeneration, die im Gefolge des gesellschaftlich-kulturellen Wandels seit 1968 einsetzt, sowie die 1980er Jahre mit ihrem Vormarsch an Kabarettistinnen.Den erkenntnisreichen "roten Faden" bildet dabei die konsequente Offenlegung der Verknüpfung zwischen dem historisch-gesellschaftlichen Umfeld, in dem die untersuchten Kabarettprogramme entstanden sind, dem unmittelbaren Arbeitsfeld der KabarettistInnen und den Inhalten der Kabarettnummern.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot