Angebote zu "Ritt" (14 Treffer)

Kategorien

Shops

Christoph Brüske - Wilkommen in der Rettungsgasse
12,95 € *
zzgl. 5,95 € Versand

?In bekloppten Zeiten? Der Moderator des ?Schwarzen Schafes? endlich mit seinem Soloprogramm in Krefeld!Ein durchgeknallter Baulöwe mit Twitter-Tourette stellt das Weiße Haus auf den Kopf. Millionen Flüchtende stehen im Kräutergarten von Horst Seehofer. Volkswagen verliert seinen guten Ruf und trinkt die letzte Flasche Winterkorn. Und zu allem Überfluss turnt in der Wohnung von Christoph Brüske noch ein pubertierendes Kind herum. Keine Frage: Wir leben in bekloppten Zeiten. Der ARD Brennpunkt wird ein eigener Fernsehkanal. Wohin steuern die demokratisch gewählten Despoten gerade Ihre Flugzeugträger? Statt der Lotto- gibt es bald die Anschlagszahlen. Und wir? Stumpfen ab und hoffen, dass die Zusatzzahl nicht in Deutschland gezogen wird. Eine starke Stimme gegen das Abstumpfen versucht der Kabarettist Christoph Brüske zu sein. Der Kölner mit der Lizenz zum Lachen führt Sie durch die Untiefen der ausklingenden Zehnerjahre und behält trotz allem sein rheinisches Augenzwinkern. Denn bekloppt machen gilt nicht in diesen verrückten Zeiten. Wer den Humor des agilen Kleinkünstlers verstehen will, sollte drei Dinge über ihn wissen: Der Mann ist Fan des 1. FC Köln, VW Diesel Fahrer und Mitglied bei der SPD. Dieses an sich unerträgliche Spannungsfeld der Leidensfähigkeit hat Brüske zu seinem neuen Soloprogramm inspiriert.Begleiten Sie Christoph Brüske auf diesem Parforce-Ritt durch Terror, Trump und Trallala und freuen Sie sich auf einen mitreißenden Wortjongleur und ausgezeichneten Sänger.?Ein Füllhorn an politischem Kabarett-ohne Respekt, aber mit Tempo und Schärfe. Klasse!? Bonner Generalanzeiger

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Vierte Neckarwestheimer Lachnacht - fünf Mal Co...
26,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Am 16. Mai 2020 wird wieder gelacht in Neckarwestheim! Es wartet erneut ein fantastischer Mix ausKabarett und Comedy auf Sie!Die Moderation des Abends übernimmt auch in diesem Jahr wieder der gutgelaunte Ole Lehmann, der sichimmer auf Neckarwestheim freut. ?Das Publikum ist da immer fröhlich?, sagt Ole. Und mit Fröhlichkeit kennter sich aus. Wie fröhlich seine Gäste sind, werden wir sehen. Mit dabei hat er diesmal die Folgenden:Ausbilder Schmidt stellt fest: Weltweit hat das Luschen-Virus zugeschlagen. Aber er kann uns zeigen, wieman damit leben kann. Er ist der Erlöser. Die Männer verweichlichen zusehends. Das wissen wir spätestensseit der Männergrippe. Eben noch im Garten Holz gehackt bei Minus 20 Grad, zack Männergrippe undman hört tagelang ein leises Gejammere oder ein röchelndes Mutti, Mutti hilf mir, ich sterbe. Ja klar, dieZeiten ändern sich. Früher ging der Mann zur Jagd und fertig. Reichte auch! Heute muss er alles könnenund darf dabei seine Männlichkeit nicht verlieren: Lange auf dem Klo sitzen, Zahntuben auflassen, sich malprügeln, Bier trinken, im Keller seinen Hobbies nachgehen, grillen und einfach mal nicht reden müssen! Wersich täglich beim Bund mit Luschen, Warmduschern und Waldorfschülern rumärgern muss, der weiß washier zu tun ist. Und eben das zeigt er uns. Ausbilder Schmidt, die Anti-Lusche!Vera Deckers beobachtet als Psychologin ihr Umfeld und es scheint, als hätten die Narzissten die Machtübernommen: Verpackung ist wichtiger als Inhalt. Aufmerksamkeit ist die globale Wahrung. Existent ist nurnoch, wer online ist ? und der Lauteste gewinnt. Helikopter-Eltern halten Zucker für das neue Heroin.Teenies schuften als Influenzer im YouTube-Tagebau. Selbstoptimierer zählen Schritte, Rülpser und dasnächtliche Schnarchen. Solche Zeiten erzeugen Selbstzweifel: Kann Kabarett am Puls der Zeit sein, wennman nicht mal `ne Pulsuhr hat? Aber die studierte Psychologin findet auch Beruhigendes. WissenschaftlicheStudien belegen: Gelegenheitstrinker leben langer als Leute, die gar keinen Alkohol trinken!Christoph Brüske bietet einen Parforce-Ritt durch Terror, Trump und Trallala. Freuen Sie sich auf einWechselbad der Gefühle, aber auch auf die Wiederauferstehung Ihrer Zwerchfellmuskulatur. Ein Baulöwemit Twitter-Tourette stellt das Weiße Haus auf den Kopf und streitet sich mit seinem nordkoreanischenKollegen, wer den größten Atomknopf hat! Volkswagen verliert seinen guten Ruf und macht sich zum Affen.Und in Berlin braucht es mit der Regierung diesmal ?etwas? länger. Keine Frage: Wir leben in beklopptenZeiten. Doch bekloppt machen gilt nicht in diesen verrückten Zeiten. Vielmehr braucht es eine klare Analyse,positive Energie und vor allem Haltung! Die hat der Polit-Kabarettist Christoph Brüske im Überfluss. DerKölner mit der Lizenz zum Lachen verspricht eine spannende Reise durch die Untiefen der ausklingendenZehnerjahre und behält dabei stets sein rheinisches Augenzwinkern.el mago masin ? der smart lächelnde Hüne mit den Dreads steht für Anarchokomik und -wahnwitz, und dasauf der Bühne, in Rundfunk und Fernsehen mit Erfolg um Erfolg seit nun schon zwei Programmen. Tiefverstrickt in alltäglichen und gerade nicht alltäglichen Nonsens rückt der virtuose Gitarrist und Wortakrobatden Begriff Liedermacher in ein ungewohntes, aber angenehm verrücktes Licht.StVideos zu den Künstlern finden Sie auf www.reblandhalle-neckarwestheim.deAusbilder Schmidt:Holger Müller seit 2001 in seiner Rolle als Ausbilder Schmidt mit seinen verschiedenen Soloshows/Abendprogrammen quer durch Deutschland, Österreich und Schweiz. Ausbilder Schmidt hatte bereits über 300.000 Zuschauer in ca. 800 Abendprogrammshows.Auch in seinem nagelneuen Programm attackiert Ausbilder Schmidt knallhart mit einem Gag-Feuerwerk die Lachmuskeln des Publikums, das er immer wieder mit einbezieht. Der Meister des feingroben, schwarzen Humors zeigt, wo es langgeht. Und das im schneidigen Drillton. Holger Müller stellte einmal mehr seine Fähigkeiten unter Beweis: Stand-Up-Comedy, Wortwitz, Parodie und jede Menge Improvisation (WAZ online)Vera Deckers:?Diese Frau ist nicht nur urkomisch, sondern auch unglaublich entlarvend: so muss Stand-up sein!? (Klaus-Jürgen Deuser, Nightwash)Christoph Brüske:?Ein Füllhorn an politischem Kabarett- ohne Respekt, aber mit Tempo, Wortwitz und Schärfe. Klasse!? (Bonner Generalanzeiger)

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
La-La Land
13,65 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit der Ankunft in der Stadt der Engel beginnt für den bildhübschen Ex-New Yorker Adam ein beispielloser Ritt durch das Mekka des Showbiz mit all seinen schillernden wie verdorbenen Seiten. Um in ''LA-LA Land'' bestehen zu können, braucht der naive Herzensbrecher mit den funkelnden blauen Augen und dem ansteckenden Lachen nicht nur Ausdauer, Talent und Ellenbogen, er muss sich ferner entscheiden: Liebe und Freundschaft oder Ruhm und Reichtum... Caspar Andreas (''Violet'') gelingt ein fesselnder,

Anbieter: Dodax
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Der erste Ritt durchs Nadelöhr
9,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Anknüpfend an die Tradition der 'Märchen aus Tausenundeiner Nacht' entführt Rafik Schami den Leser in eine Fabelwelt, in der es Geister, Könige, Riesen und kluge sprechende Tiere gibt.Hinter all den spannend und heiter erzählten Geschichten schimmert immer ein Stückchen von uns und unserer Realität durch. Ob es sich um eine einsame Raupe handelt oder um gerufene Geister, die nicht mehr zurück wollen, um tapfere Flöhe oder einen Hundezahnarzt.Inhalt:- Die Homsianer- Das Schwein, das unter die Hühner ging- Warum der mächtige König das Lachen fürchtete- Die einsame Raupe- Der erste Ritt durchs Nadelöhr- Als der gerufene Geist nicht mehr zurück wollte- Die tapferen Flöhe- Das wundersame Erlebnis des jungen Hoffmann mitdem hoechst merckwürdigen Bayer- Wie die Mohnblume eine neue Welt entdeckte- Es geschah im Kartoffelreich

Anbieter: Dodax
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Kaup, U: Pferdegeschichten
11,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Pferde sind unsere besten Freunde - das stellt Nele schnell fest, als sie auf's Land zieht und das dicke Pferd Sandy kennen lernt. Für Diana ist es ein wahrer Glücksfall, als eines Tages wegen eines Schneeunwetters der Schulbus nicht kommt. So darf sie mit dem Pferd zur Schule reiten. Und was Mama bei ihrem allerersten Ritt passiert, bringt wirklich alle zum Lachen. Spannende kleine Geschichten nicht nur für Pferdefreunde.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Der erste Ritt durchs Nadelöhr
11,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Anknüpfend an die Tradition der ›Märchen aus Tausenundeiner Nacht‹ entführt Rafik Schami den Leser in eine Fabelwelt, in der es Geister, Könige, Riesen und kluge sprechende Tiere gibt. Hinter all den spannend und heiter erzählten Geschichten schimmert immer ein Stückchen von uns und unserer Realität durch. Ob es sich um eine einsame Raupe handelt oder um gerufene Geister, die nicht mehr zurück wollen, um tapfere Flöhe oder einen Hundezahnarzt. Inhalt: - Die Homsianer - Das Schwein, das unter die Hühner ging - Warum der mächtige König das Lachen fürchtete - Die einsame Raupe - Der erste Ritt durchs Nadelöhr - Als der gerufene Geist nicht mehr zurück wollte - Die tapferen Flöhe - Das wundersame Erlebnis des jungen Hoffmann mit dem hoechst merckwürdigen Bayer - Wie die Mohnblume eine neue Welt entdeckte - Es geschah im Kartoffelreich

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Lassiter - Folge 2165
2,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Nie hätte Lassiter gedacht, dass es nördlich des Canadian River im Texas Panhandle so viel Leben gab. Normalerweise war hier der Hund begraben. Aber in der Stadt, durch die er ritt, brodelte es. Im Schein unzähliger Laternen unter den Vorbaudächern der Bretterhäuser schoben sich Ströme von Männern auf den beiden gegenüberliegenden breiten Stepwalks entlang. Jede zweite Bretterbude war ein Amüsierschuppen. Er hörte Klaviergeklimper, schräge Banjotöne und das keifende Lachen von Frauen. Die enge Strasse, auf der sich kaum zwei Frachtwagen begegnen konnten, war dagegen bis auf zwei Reihen Pferde, die an den Geländern der Stepwalks angebunden waren, leer. Fast schien es, als würde der staubige Trail, der die Stadt schnurgerade durchschnitt, eine Grenze zwischen den beiden Häuserzeilen bilden...

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Henriette Fromm
3,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

'Ein flotter Ritt, Alter, in wenigen Minuten sind wir am Schloss!' Der Jäger, der ebenfalls sein Pferd parierte, wischte sich verstohlen die Schweisstropfen von der Stirn. 'Freilich, Königliche Hoheit, ein flotter Ritt, den Königliche Hoheit schon oft machten.' Prinz Louis Ferdinand liess die Zügel des Pferdes fallen, breitete die Arme aus, schaute zum tiefblauen Himmel hinauf und rief dann lachend seinem Begleiter zu: 'Wieder einmal frei gewesen, ach, Ordorf, wie schön ist doch das Leben!' 'Königliche Hoheit wissen dem Leben immer die schönsten Seiten abzugewinnen.' 'Soll ich nicht? - Darf ich nicht? - Ach, Ordorf', ein Lachen klang von den frischen Lippen, 'ich darf natürlich nicht, mein Vater ist garnicht mit mir zufrieden, aber ich kann nicht daheim im engen Zimmer sitzen. Mein heisses Blut treibt mich hinaus. Ordorf, ich wollte, ich könnte wieder, wie damals am Rhein, gegen den Feind anstürmen.' 'Wir leben im Frieden, Königliche Hoheit. Königliche Hoheit sollten sich wieder mehr der Musik widmen.' 'Schon recht, mein guter Alter, freilich, meinen Mozart, meinen Beethoven darf ich nicht vergessen, aber dann prickelt das Blut wieder in den Adern. Ach, Ordorf, die Welt ist ja so schön!' 'Wollen Königliche Hoheit nicht im Charlottenburger Schloss ein wenig Rast machen? Wir sind doch heute schon einige Stunden im Sattel?' 'Nein, mein guter Alter, ich will nach Berlin.' Die blauen Augen des Prinzen strahlten den Begleiter an. 'Man erwartet mich!' Der alte Jäger nickte vor sich hin. Er wusste von seinem geliebten Herrn weit mehr als dessen königlicher Vetter. Wohl war es bekannt, dass der Prinz, dem die Herzen der Männer und Frauen zuflogen, schon viele Frauen im Arme gehalten und geküsst hatte, aber nur die Wenigsten wussten davon, dass er sich heimlich in einige Häuser stahl, um dort zärtliche Plauderstunden zu verbringen. Ordorf, sein alter Leibdiener, musste die Abwesenheit seines jungen Herrn häufig mit einer unwahren Ausrede entschuldigen, aber er hätte sich für seinen vergötterten Herrn lieber totschlagen lassen, ehe er etwas verriet, obwohl er häufig eine bange Sorge nicht unterdrücken konnte. Das Charlottenburger Schloss kam in Sicht. Der Prinz liess seinen Schimmel langsamer traben und grüsste mit der Hand übermütig nach dem schönen, langgestreckten Bau hinüber. 'Weisst Du es noch, Ordorf? Das letzte Fest drüben im Schloss? Ach - so schöne Frauen! Die kleine Hardenberg, die feurige Schack und die vielen anderen.' Ein paar Frauen kamen den beiden Reitern ...

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Kaup, U: Pferdegeschichten
7,20 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Pferde sind unsere besten Freunde - das stellt Nele schnell fest, als sie auf's Land zieht und das dicke Pferd Sandy kennen lernt. Für Diana ist es ein wahrer Glücksfall, als eines Tages wegen eines Schneeunwetters der Schulbus nicht kommt. So darf sie mit dem Pferd zur Schule reiten. Und was Mama bei ihrem allerersten Ritt passiert, bringt wirklich alle zum Lachen. Spannende kleine Geschichten nicht nur für Pferdefreunde.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot