Angebote zu "Geistliche" (5 Treffer)

Kategorien

Shops

Hessen lacht - nicht nur zur Fassenacht
6,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Sie wollen etwas für Ihre Bauchmuskeln tun und finden den Comedy-Star Maddin Schneider zum Schreien komisch? Dann ist dieses Buch genau das Richtige für Sie: Horst Emmel hat – auch für Außerhessische verständlich – auf mehr als 100 Seiten die besten Witze über ganz unterschiedliche Themen zusammengetragen. So wird z. B. die Konkurrenz zwischen Mainz und Wiesbaden aufs Korn genommen, und Frauen und Männer kriegen gleichermaßen ihr Fett weg. Auch über Geistliche wird kräftig gelacht und Arzt-Witze dürfen natürlich ebenfalls nicht fehlen.Lesen Sie hier eine Kostprobe: Hessische Fassenacht. „Wann de bei uns im Ort handwerglisch gud bist, wersde in de Fassenacht Biehnebildner. Wann de gud schwetze kannst, wersde Biddereddner. Un wannde genuch Pingge-Pingge host, wersde Fassenachtsprinz.“ „Un wann de gaanix kannst?“ „Dann derfsde ins Kommidee.“Das Buch ist ein Muss für alle Hessen und Nicht-Hessen, die gerne lachen oder die einfach nur den Dialekt lieben.In gleicher Ausstattung liegen vor: „Hessische Witze“ und „Neue hessische Witze“.

Anbieter: Dodax
Stand: 09.04.2020
Zum Angebot
Oswald von Wolkenstein im Kontext der Liedkunst...
108,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Der Südtiroler Ritter Oswald von Wolkenstein (um 1377-1445) ist der bedeutendste deutsche Lieddichter des Spätmittelalters. Sein in zwei unter seinen Augen entstandenen, heute in Innsbruck und Wien aufbewahrten Handschriften erhaltenes anspruchsvolles OEuvre umfasst zwei Reimpaarsprüche und 130 ein- und mehrstimmige, mit den Melodien überlieferte Lieder unterschiedlichster Art, geistliche Lieder und die verschiedenen Typen von Liebesliedern ebenso wie Lieder, in denen der Autor von seinen eigenen Erlebnissen spricht. Im Spätmittelalter blieb dieses erstaunliche Textcorpus nahezu unbekannt, wiederentdeckt wurde es erst im 19. Jahrhundert, doch wurde es auch dann lange Zeit nur wenig beachtet. Erst seit Beginn der 1960er Jahre trat es zunehmend und weit über die deutschsprachigen Länder hinaus in den Blickpunkt der Forschung wie der literarischen Öffentlichkeit. Germanistische und musikwissenschaftliche Forscher setzen sich seither, auch auf mehreren seit 1973 dem Dichter gewidmeten Tagungen, intensiv unter den verschiedensten Gesichtspunkten mit seinen Texten und Melodien auseinander. Der vorliegende Band enthält insgesamt 25 Beiträge, die aus den Referaten einer 2012 von der Oswald von Wolkenstein-Gesellschaft in Brixen veranstalteten grossen Tagung hervorgegangen sind. Er repräsentiert den aktuellen Stand der Oswald von Wolkenstein-Forschung. In den Aufsätzen werden die unterschiedlichsten Gesichtspunkte sichtbar, unter denen Forscher sich heute mit den Liedern Oswalds beschäftigen. Dabei werden unter anderem die geistlichen Lieder und die Liebeslieder gewürdigt, ferner die Zusammenhänge zwischen metrisch-musikalischen Formtypen, die musikalische Varianz in den beiden unterschiedlichen Überlieferungen, die rhythmischen und syntaktischen Strukturen, die Frage nach Komik und Lachen, nach Tonübernahmen, nach dem Verhältnis zur literarischen Tradition, ferner wird nach den Möglichkeiten gefragt, Oswalds Texte in das Italienische zu übersetzen. Autoren sind die Germanisten und Musikwissenschaftler Ricarda Bauschke-Hartung, Michael Braun, Michael Dallapiazza, Frank Fürbeth, Kathrin Gollwitzer-Oh, Franz-Josef Holznagel/ Hartmut Möller, Susanne Homeyer/ Inta Knor, Gert Hübner, Beate Kellner, Johannes Kipf, Fritz Peter Knapp, Freimut Löser, Valerie Lukassen, Patrizia Mazzadi, Hans Moser, Ulrich Müller, Stefan Rosmer, Andrea Schindler, André Schnyder, Ursula Schulze, Reinhard Strohm, Regina Toepfer, Tomas Tomasek, Burghart Wachinger, René Wetzel/ Robert Schulz.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 09.04.2020
Zum Angebot
Gstättner, E: Am Fuß des Wörthersees.
22,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Wörthersee und die Menschen, die an seinen Ufern leben, stellen eine ganz besondere Welt dar, zumindest wenn man Egyd Gstättner, der selbst schon sein ganzes Leben lang dort daheim ist, glaubt. Seine sehr persönlichen, kritischen »Nachrichten aus der Provinz« berichten von der High Society rund um den Wörthersee, die ihren eigenen Gesetzen gehorcht und auch Geistliche nicht ausschließt, von Kleinkriegen und verletzten Vögeln. Er karikiert die große Politik im Kleinen – vor allem aber ist diese Auslese eine beinahe intime Bestandsaufnahme eines Schriftstellers, der seine Heimat zu lieben versucht, dem aber immer wieder (Pflaster-)Steine in den Weg gelegt werden. Egyd Gstättner ist ganz in seinem Element, und so entschlüpft einem immer wieder ein bitteres Lachen, wo man nicht gerade zustimmend den Kopf schüttelt. Der Meister des schonungslosen Humors at his best!

Anbieter: Thalia AT
Stand: 09.04.2020
Zum Angebot
Oswald von Wolkenstein im Kontext der Liedkunst...
109,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Südtiroler Ritter Oswald von Wolkenstein (um 1377-1445) ist der bedeutendste deutsche Lieddichter des Spätmittelalters. Sein in zwei unter seinen Augen entstandenen, heute in Innsbruck und Wien aufbewahrten Handschriften erhaltenes anspruchsvolles OEuvre umfaßt zwei Reimpaarsprüche und 130 ein- und mehrstimmige, mit den Melodien überlieferte Lieder unterschiedlichster Art, geistliche Lieder und die verschiedenen Typen von Liebesliedern ebenso wie Lieder, in denen der Autor von seinen eigenen Erlebnissen spricht. Im Spätmittelalter blieb dieses erstaunliche Textcorpus nahezu unbekannt, wiederentdeckt wurde es erst im 19. Jahrhundert, doch wurde es auch dann lange Zeit nur wenig beachtet. Erst seit Beginn der 1960er Jahre trat es zunehmend und weit über die deutschsprachigen Länder hinaus in den Blickpunkt der Forschung wie der literarischen Öffentlichkeit. Germanistische und musikwissenschaftliche Forscher setzen sich seither, auch auf mehreren seit 1973 dem Dichter gewidmeten Tagungen, intensiv unter den verschiedensten Gesichtspunkten mit seinen Texten und Melodien auseinander. Der vorliegende Band enthält insgesamt 25 Beiträge, die aus den Referaten einer 2012 von der Oswald von Wolkenstein-Gesellschaft in Brixen veranstalteten großen Tagung hervorgegangen sind. Er repräsentiert den aktuellen Stand der Oswald von Wolkenstein-Forschung. In den Aufsätzen werden die unterschiedlichsten Gesichtspunkte sichtbar, unter denen Forscher sich heute mit den Liedern Oswalds beschäftigen. Dabei werden unter anderem die geistlichen Lieder und die Liebeslieder gewürdigt, ferner die Zusammenhänge zwischen metrisch-musikalischen Formtypen, die musikalische Varianz in den beiden unterschiedlichen Überlieferungen, die rhythmischen und syntaktischen Strukturen, die Frage nach Komik und Lachen, nach Tonübernahmen, nach dem Verhältnis zur literarischen Tradition, ferner wird nach den Möglichkeiten gefragt, Oswalds Texte in das Italienische zu übersetzen. Autoren sind die Germanisten und Musikwissenschaftler Ricarda Bauschke-Hartung, Michael Braun, Michael Dallapiazza, Frank Fürbeth, Kathrin Gollwitzer-Oh, Franz-Josef Holznagel/ Hartmut Möller, Susanne Homeyer/ Inta Knor, Gert Hübner, Beate Kellner, Johannes Kipf, Fritz Peter Knapp, Freimut Löser, Valerie Lukassen, Patrizia Mazzadi, Hans Moser, Ulrich Müller, Stefan Rosmer, Andrea Schindler, André Schnyder, Ursula Schulze, Reinhard Strohm, Regina Toepfer, Tomas Tomasek, Burghart Wachinger, René Wetzel/ Robert Schulz.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 09.04.2020
Zum Angebot